Ein bühnenreifer Abgang

Am MIttwoch hatte ich hier sprichwörtlich den Dreizehnten. Es war so ein klassischer „bitte vierteilen Sie sich, wenn möglich“-Tag, ich hatte seit anderthalb Wochen das Hundetier in Vollzeit, war dementsprechend überall hinterm Zeitplan und wollte deshalb...

Mann ist flexibel

Seufz – die Herren machen es mir echt nicht leicht. Da sie ja nur an die 1000 m² zur Verfügung haben, müssen die Hühner ständig in „meiner“ Gartenhälfte für Chaos sorgen. Strategisch platzierte Kleckse sind ein Punkt, und demnächst würde ich gerne...

Kein stilles Örtchen

So schön die Herren Hähne auf den Fotos auch sind: sie nerven wie Sau. Beim Krähen bin ich noch tolerant, es sind halt keine Singvögel, Schorsch krächzt sich was zurecht und Bruce klingt exakt wie mein früherer, hühnchenförmiger Wecker (wer kennt die Dinger, wo man...

Ich hab´s doch gesagt

Die Grenze zwischen Pessimismus und Wahrsagerei ist offenbar fließend. Das schöne Wetter ist vorbei, morgen sitzt laut Vorhersage niemand im Garten, also bastelte ich aus strategisch geparktem Auto, ein paar Mülltonnen und Brettern ein Gockelleitsystem. Aus dem Keller...

Fast gute Idee – Fortsetzung

Ich sollte das federige Vieh für Torwarttraining vermieten. Ich habe noch nie ein Huhn/Hahn erlebt, was bei der Größe so schnell ist. Gestern saß er die meisten Zeit in seinem Ausguck, heute marodiert er, mit Spinnweben am Kamm, durch den Keller. Soweit ja kein...