Flederli macht Multi-Tasking: die Sendepausen zwischen den einzelnen Redeabschnitten an die Außenwelt nutzt er seit neuestem, um an der Fensterdichtung rumzunagen.

„Hey!“beschwere ich mich.

„Ey?“ kommt es freundlich zurück.

Das Thema „schimpfen“ müssen wir noch üben – allerdings beiderseits, als er Sherlocks militärisch-zackiges „e – eh!“ nachmachen wollte (übersetze ich mit „wird´s bald!!!“) klang das auch eher drollig als beeindruckend.

Sherlock wurde auch nebenbei umgetauft – nach 2 abendlichen Stänkeranfällen gegenüber dem armen Flederli und damit verbundener angeordneter Nachtruhe schon um 19 Uhr, fragte ich Flederli heute morgen, wo denn „der grüne Grantler“ sitzt.

Sherlock hält das anscheinend für einen Adelstitel.