Mal wieder was zum Thema „Lebenszeit verschwendet dank nutzlosem Computer“, mit freundlicher Unterstützung von Microsoft.

Ich gestehe, ich habe wochenlang den PC durchlaufen lassen. War bequemer so. Jetzt war ich EINMAL brav und hab die Kiste runtergefahren – seitdem scheint er sich 1.) wieder über Nacht teilweise selbsttätig runterzufahren, zumindest sind genau die Programme, wegen denen er angeblieben war (Internet und Mail) geschlossen, und die blutdruckerhöhende Neuerung: Microsoft Edge hatte sich vorgedrängelt.

Gut, also wieder anderen Standardbrowser festgelegt und das blöde Cortana-Viech verscheucht.

Dann will ich wie immer ein PDF öffnen: schon wieder das blöde Edge.

Und jetzt bin ich schon eine halbe Stunde nutzlos beschäftigt und versuche, Adobe Reader als Standardprogramm festzulegen. Der Witz: das gewohnte per rechte Maustaste „als Standardprogramm festlegen“ ist verschwunden und wenn man sich bis zu den Einstellungen vorkämpft und zähneknirschend akzeptiert, daß man jetzt statt mit Programmen mit dem Unwort „Apps“ rumhantieren muß, ist in der Liste der möglichen Programme jede Menge Microsoft-Blödsinn, den ich noch nie verwendet habe, aber der Rechner tut so, als hätte es den Reader nie gegeben – obwohl er sich per rechter Maustaste und „öffnen mit“ zeigt – nur dann halt bei jedem Dokument einzeln, was reichlich nervig ist. Unter „alle Apps“ ist die ganze Liste, die ich hier an Programmen rumfliegen habe, aber für die Standardprogramme gibt´s nichts mit A.

Ich fürchte, ich brauche jetzt Tee mit Baileys und Plätzchen dazu – hat vielleicht die gesammelte Schwarmintelligenz eine Lösung für diesen Mist? (bis vor einer Woche hatte ich an WIN 10 nichts auszustetzen…grmbl)

 

Nachtrag: ich hab´s besiegt. Sowas dämliches. Mit gesundem Menschenverstand kommt man da nicht weiter.

Der Trick: Einstellungen/ System/ Standard-Apps (brrrr!!!) und dann ganz unten „Standard-Apps nach Protokoll auswählen“. Dann geht eine riesige Liste auf, man scrollt runter bis PDF auftaucht und dann klickt man so lange energisch auf dem blöden Edge-Symbol herum, bis er wiederwillig auch Alternativen anbietet, auch wenn Edge „empfohlen“ wird. Ja klar, wenn was seit mehr als 10 Jahren reibungslos funktioniert, werde ich natürlich zu einem bevormundenden Klugscheißerprogramm (halt, nee, APPPPP) wechseln.

Jetzt aber Belohnungstee 🙂 .