Eigentlich wollte ich heute morgen ins Fitneßstudio – dann hing da plötzlich so ein fremdes, leuchtendes Ding am Himmel.

Also umdisponiert und erstmal rupfend und zupfend über das Unkraut in den Hochbeeten hergefallen.

Ein sauwetterbedingtes Highlight gab es gestern: auf dem Rückweg vom Hühnerstall war plötzlich Bewegung vor meinem Fuß. Erst dachte ich, ein Nachwuchs-Günther, aber es hüpfte.

Also Verfolgung aufgenommen zwecks näherem Kennenlernen: ein Fröschlein.

Der Kollege war sehr flink, sehr kalt und sehr unkooperativ – bevor ich ihn genauer besichtigen konnte, war er mir schon wieder aus den Händen gehüpft.